Starterkulturen
Starterkulturen sind Mikroorganismen wie Bakterien, Hefen oder Schimmelpilze, deren spezifische Stoffwechselleistungen bestimmte Herstellungsprozesse initiieren oder beschleunigen. Das Rohmaterial wird dadurch also verändert. Neben dieser technologischen Funktion verhindern Starterkulturen als „Schutzkulturen" gleichzeitig die Vermehrung von unerwünschten Mikroorganismen.
In der Bäckerei werden Starterkulturen in Form der Teiglockerungsmittel, Natursauerteig, Backferment und Hefe verwendet.